Seminarziel

Trösten, helfen, heilen – u.a. diese Eigenschaften werden Tieren im pädagogischen und therapeutischen Einsatz zugeschrieben. Es gibt unzählige Praxisberichte, die uns vor Augen führen, wie wichtig und nützlich die Beziehung zu Tieren gerade auch für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in ihrer sozial-emotionalen Entwicklung sein kann:
Tiere können soziale Gefährten, emotionale Partner sein und können Abwechslung, Liebe und Freude ins Leben ihrer Bezugspersonen bringen.
Der Tier-Mensch-Kontakt kann die psychische und physische Konstitution von Kindern und Jugendlichen erheblich beeinflussen.

Im Vergleich zu der Anzahl der Praxisberichte gibt es derzeit noch wenige wissenschaftlich fundierte Untersuchungen oder Fachliteratur zur Thematik im deutschsprachigen Raum.

In diesem Seminar sollen hinsichtlich der von uns begleiteten Praxisprojekte adäquate wissenschaftliche Untersuchungsmethoden erarbeitet, bzw. kleinere Forschungsprojekte konzipiert und durchgeführt werden.